Aktuelles rund um die AWO Hof


9. Dezember 2019

AWO ehrt langjährige Mitglieder

 	
			AWO ehrt langjährige Mitglieder


Der AWO-Kreisverband Hof-Stadt e.V. hat im Rahmen eines Ehrennachmittags langjährige Mitglieder geehrt. Vorsitzender Klaus Endl dankte allen Jubilaren für Ihre jahrzehntelange Treue zur Arbeiterwohlfahrt. „Ich freue mich immer sehr, den vielen langjährigen Mitgliedern im Rahmen einer kleinen Feierstunde zu danken. Das ist eine schöne Pflicht als AWO-Vorsitzender“, stellte Endl in seiner Begrüßung fest.

Bei der Ehrung übergab der Vorsitzende Endl Urkunden für 10 Jahre Mitgliedschaft in der AWO Hof-Stadt an Heike Seuß, Dana Steinbach, Sabine Till, Ingrid Müller und Günther Weichert. Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden Ute Schödel und Elisabeth Heyland geehrt. Ilse Dorsch wurde für 25 Jahre, Rosemarie Kramer für 50 Jahre und Ingeburg Kick für 60 Jahre geehrt.

Bei einem kleinen Imbiss klang der Ehrennachmittag in gemütlicher Runde bei schönen Gesprächen aus.

Auf dem Bild zu sehen:
Die Jubilare des AWO-Kreisverbands Hof-Stadt (v.l.n.r.) Thomas Heyland (AWO-Geschäftsführer), Günther Weichert, Ilse Dorsch, Elisabeth Heyland, Sabine Till, Dana Steinbach, Heike Seuß, Ute Schödel, Ingeburg Kick, Ingrid Müller, Rosemarie Kramer und 1. Vorsitzender AWO Hof-Stadt e.V. Klaus Endl.


28. September 2019

Eröffnung AWO-Tagespflegeinrichtung in Lichtenberg

Tag der offenen Tür
Eröffnung AWO-Tagespflegeinrichtung in Lichtenberg

"Tag der offenen Tür" in der neu eröffneten AWO-Tagespflegeinrichtung in Lichtenberg. Darüber freuen sich Heidemarie Schwärzel (1.v.l.) und Marion Ühla-Mayer (2.v.r.) vom AWO-Vorstand, sowie Geschäftsführer Thomas Heyland (2.v.l.) und Jörg Mielentz von der AWO-Geschäftsstelle (1.v.r.).


21. September 2019

AWO-Reise in den Harz ein voller Erfolg

Ausflug des Seniorenclubs
 	
			AWO-Reise in den Harz ein voller Erfolg


Die Reise des Seniorenclubs der Arbeiterwohlfahrt Hof in den Harz war ein voller Erfolg. Die Vorsitzende des Seniorenclubs, Frau Rosemarie Kramer, hatte für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein abwechslungsreiches und interessantes Programm für diese Tage zusammengestellt. So besichtigte man unter anderem die Altstadt von Goslar, die Klosterbrennerei in Wöltingerode und die Hängeseilbrücken in Elbingerode. Mit der Bahn fuhr man zum Broken und dem Baumwipfelpfad in Bad Harzburg stattete man ebenfalls einen Besuch ab.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zufrieden und freuen sich schon jetzt auf die nächste mehrtätige Fahrt, die der AWO-Seniorenclub im nächsten Jahr nach Südtirol anbieten wird.


24. Juli 2019

Stadtranderholung der AWO Hof

Ein Ausflug nach Neuhaus an der Eger

			Stadtranderholung der AWO Hof


Im Auftrag der Stadt Hof führt die Arbeiterwohlfahrt Hof jedes Jahr die Stadtranderholung für Seniorinnen und Senioren durch. Finanziell unterstützt wird die Fahrt von der Hospitalstiftung Hof.

Die Seniorinnen und Senioren genossen während der drei schönen Tage ein abwechslungsreiches Programm in der Pension Egerstau in Hohenberg an der Eger. Neben Spielen, Gymnastik und einer Tombola gab es genügend Gelegenheit für Spaziergänge im wundervollen Wellertal und viel Zeit für gute Gespräche.

Der Oberbürgermeister der Stadt Hof, Herr Dr. Harald Fichtner, sowie der Vorsitzende der AWO Hof, Herr Klaus Endl, besuchten die Gruppe in Neuhaus. Beide dankten Frau Rosemarie Kramer herzlich für die Betreuung der Gruppe während der drei Tage. Oberbürgermeister Fichtner stellte fest, dass die Stadt Hof für alle Generationen viele Angebote bereitstellt, so natürlich auch für die ältere Generation. Er versprach die Stadtranderholung auch im nächsten Jahr finanziell zu unterstützen, damit diese beliebte Veranstaltung weiterhin fortgesetzt werden kann.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Stadtranderholung mit Oberbürgermeister Dr. Harald Fichter (4. v.r.), 1. Vorsitzender der AWO Hof Klaus Endl (2. v.r.), Jörg Mielentz von der AWO Hof (1. v.r.) und die Vorsitzende des AWO-Seniorenclubs Rosemarie Kramer (3. v.r.).


;